VHS

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

28. / 29.09.2019 | Phonetik – Grundkurs für Muttersprachler und nicht Muttersprachler ab GER Level C1




26. / 27.10.2019 | Phonetik – Grundkurs für nicht Muttersprachler ab GER Level A1

Sie leben und arbeiten in Deutschland? Deutsch ist nicht Ihre Muttersprache? Sie haben Schwierigkeiten, die deutschen Vokale und Konsonanten akzentfrei auszusprechen? Sie möchten sich die hochdeutsche Artikulation und Vokalisation aneignen? Dann sind Sie in diesem Wochenendkurs genau richtig.

 

Wir trainieren die hochdeutsche Auslautung und schaffen Ihnen eine Basis von A bis Z der korrekten Aussprache. Vokale, Konsonanten, Schwinglaute, Zischlaute, Explosivlaute, Affrikata. Wenn Sie schon etwas Deutsch können, ist dies der richtige Kurs.

 

Zugangsvoraussetzung ist der GER Level A 1. Sie lernen dazu und erweitern Ihr Sprech-Können. Wenn Sie in Deutschland am gesellschaftlichen Leben teilnehmen oder eine Arbeit annehmen möchten, bringt Sie dieser Kurs Ihrem Ziel näher. Ein weiteres Plus: Ihre Persönlichkeit wird als vertrauenswürdig, entwicklungsfähig und positiv eingeschätzt.

 

Dieser Kurs erleichtert Ihr Leben in Deutschland. Schritt für Schritt können Sie souveräner und selbstverständlicher kommunizieren: Telefonate führen, zum Arzt gehen, im Supermarkt einkaufen, sich bewerben und mit Kollegen/Kolleginnen am Arbeitsplatz verständigen.

 

Wir legen die Grundlagen für Ihre „Hörbare Visitenkarte”.

 

Ein Workshop mit der Trainerin, Sprecherzieherin und Sprachtrainerin Susanne Schwab

Informationen und Kursanmeldung: www.vhs-fk.de, info@vhs-fk.de

FK1.016 Frau Susanne Schwab

26. / 27.10.2019 in Raum FA 1103

15 UStd.

Sa/So 10-16 Uhr

VHS, Frankfurter Allee 37, R. 1104




22. / 23.02. 2020 | TV Moderations – Workshop Für Einsteiger, Neugierige, Anfänger

Jeder, der will, kann moderieren! Für` s Uni -, Firmen – oder Lokal TV, für Magazinsendungen, Kochshows, Unterhaltungsformate, den eigenen youtube-Kanal etc. Auch Fernsehsender, bundesweit und regional, suchen neue Gesichter und Persönlichkeiten.

 

Wie komme ich sympathisch rüber? Was ist wichtig bei der Arbeit mit dem Teleprompter? Darf ich mit der Kamera flirten? Wie wirkt meine Moderation am Überzeugendsten? Wo kommen meine Texteinfälle her? Woher weiß ich, was 20 sec sind? Schön – Sein hilft ungemein, aber ist nichts alles. Atemtechnik, Artikulation, Aussprache, Betonung, direkte Ansprechhaltung und vieles mehr sind wichtig für gelungene Moderationen. Und natürlich Persönlichkeit und Authentizität! Sowie sehr gutes Allgemeinwissen und schnelles Sprech-Texten mit journalistischen Grundeinfällen.

 

Wer vor die Kamera will, sollte das lieben. Warum? Dann liebt die Kamera nämlich auch Sie. Das lernen, üben und trainieren wir. Moderationen vor der Kamera mit Rückspiel und Videofeedback. Sie lernen, wie Sie Anmoderieren, Abmoderieren, wie man mit Versprechern umgeht etc. Und: Wie Sie je nach Format und Anlass Ihre Stimme und Ihr Auftreten variieren, heißt: Genreadäquater Einsatz telegener, fernsehtauglicher Mittel. Bei Bedarf können wir ein Showreel produzieren – als

 

„Video-Visitenkarte“ für Ihren Einstieg in`s TV!

 

Ein Workshop mit der Trainerin, TV-Redakteurin und Moderatorin Susanne Schwab

Informationen und Kursanmeldung: www.vhs-fk.de, info@vhs-fk.de

FK1.016 Frau Susanne Schwab

22. / 23.02. 2020 in Raum FA 1104

15 UStd.

Sa/So 10-16 Uhr

VHS, Frankfurter Allee 37, R. 1104




28. / 29.03.2020 | Phonetik – Grundkurs für Muttersprachler und nicht Muttersprachler ab GER Level C1




25. / 26.04.2020 | Phonetik – Aufbaukurs

Empfohlen als Folgekurs des Phonetik – Grundkurses vom 26. / 27.10.2019 für nicht Muttersprachler ab GER Level B1

Dieses Wochenendkurs richtet sich an fortgeschrittene Deutschlernerinnen und -lerner.

 

Besonders empfohlen für die Tn aus dem Phonetik – Grundkurs für nicht Muttersprachler ab GER Level A1 vom 26. / 27.10.2019: Wir vertiefen das bereits Erlernte und trainieren in unserem Wochenendkurs nun auf dem GER Level B1.
Alle anderen Interessenten ab dem Level B1 sind in diesem Kurs natürlich auch willkommen.

 

In diesem Wochenendkurs erweitern Ihren Wortschatz und vertiefen Ihre Aussprachefähigkeiten. Wir trainieren, wie man Wörter und Sätze in Alltagssituationen richtig ausspricht. Das macht Sie fit für fließende Gespräche in deutscher Sprache. Wir machen Sprach – und Sprechübungen mit Audio Aufzeichnungen, Rückspiel und Auswertung.

 

Zu diesen Inhalten: Konkrete Beschreibungen aus Ihrem Alltag, Herkunft, Tagesablauf, Angaben zur Wohnung, zu Beruf und Arbeitsplatz. Sprechen am Telefon, Vorlieben bei der Urlaubsplanung, sich selbst Vorstellen zum Beispiel in Bewerbungsgesprächen. Und Sie erhalten Tipps für das selbständige Weiterarbeiten nach Kursende.

 

Formulieren – frisch, frei, fröhlich!
„Übung macht den Meister“, Sie werden merken und sich freuen, wie viel Wahrheit in diesem Sprichwort steckt.

 

Ein Workshop mit der Trainerin, Sprecherzieherin und Sprachtrainerin Susanne Schwab

Informationen und Kursanmeldung: www.vhs-fk.de, info@vhs-fk.de

FK1.016 Frau Susanne Schwab

25. / 26.04.2020 in Raum FA 1103

15 UStd.

Sa/So 10-16 Uhr

VHS, Frankfurter Allee 37




Abmoderation mit Cliffhanger
Abmoderation
Aufsager und Schalte
Aufsager und Schalte
ExtemporierenExtemporieren
Gratulation
Gratulation



Interview vorbereiten
Interview vorbereiten
Kommentar
Kommentar
Lieblingsschauspielerin
Lieblingsschauspielerin
Gegenteil
L. Gegenteil



Nikolaiviertel
Nikolaiviertel
Selbstvorstellung
Selbstvorstellung
Sprechtraining
Sprechtraining
Wetterbericht
Wetterbericht





Inhalte

Albert Mehrabian und:
Die 3 magischen Zahlen der Kommunikation
Der ZAPP Faktor im TV
Stimmeinsatz, Indifferenzlage, Stimmpflege
Sprechtraining mit Zungenbrechern, Schnellsprechsätze
Arbeit mit dem Online Teleprompter
Gestaltungselemente eines Textvortrages
Texten für` s TV – Verschiedene Formate
Gesprächsführung, Storytelling
Paul Watzlawick und:
Die 5 Axiome
Die Aufmerksamkeits Wirkpyramide
Atmung, Hochdeutsche Auslautung
Gedichte, Prosa, Moderationen
Prima Vista lesen
Anwendung in verschiedenen Genres
Anmoderationen, Nachrichten, Kommentare
Interviews, Talkshows, Live Schalten u.a.

Versprecher – , Stress – und
Lampenfiebermanagement
Arbeit mit mentalen Sätzen und
positiven Affirmationen
Innere Verunsicherer überlisten
Angstabbau mit der Handkreis Methode
( Merkel – Raute )
Nett zu sich selber sein
Power Posing / Lächeltraining
Aspekte von Life – Work – Balance

Meine Beziehung zu mir
Meine Beziehung zur Kamera
Meine Beziehung zum Zuschauer
Kernkompetenzen erfolgreicher Darstellung

Moderationsübungen anhand von Beispielclips
Genreadäquate Ansprechhaltung
Mit Kamera AZ und Auswertung
Verschiedene TV Formate

The Look: TV – gerechte Kleidung
Sich als Marke positionieren und etablieren
Analyse von individuellen Stärken und
Wachstumspotentialen
Stoffe und Farbgesetze, Make Up, Haare
Drei USPs finden
Gute Tipps und praktische Ratschläge
zur individuellen Weiterentwicklung

www.vhs-fk.de

linie

MEDIEN – UND BUSINESSAKADEMIEN

Bestätigte Lehrbefähigung und Zulassung
als Dozentin an privaten Fachhochschulen mit der
Berechtigung, den staatlichen Hochschulabschluss
B.A. eigenständig durchzuführen

Bestätigte Lehrbefähigung und Zulassung
als Lehrbeauftragte der Akademie für multimediale Ausbildung
und Kommunikation AG
an der Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences

ascenso
www.ascenso-akademie.de
Modul 03071 Moderation und Präsentation

l_ascenso

Akademie für Business und Medien
Palma de Mallorca
Sport – , Event – und Medienmanagement

r_ascenso


DEKRA Hochschule Berlin
Deutsche POP – Akademie Berlin
die medienakademie berlin hamburg münchen
EMBA EUROPÄISCHE MEDIEN – und BUSINESS – AKADEMIE
Fernsehakademie Mitteldeutschland FAM Leipzig
FORTIS – FAKULTAS Bildungsgesellschaft Chemnitz
HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin
Managementakademie Riesa MARie
Science to industry s2i Dresden
sprecher – akademie Deutschland / Österreich



 

Studiengänge

Film und Fernsehen

mit
Konzeption und Regie
Kreation, Editing, Animation
Projektentwicklung und – management

Digitales Design
Grafikdesign und Visuelle Kommunikation
Kamera
Regie
Produktion


Angewandte Medien

mit
Visual Media Production
Sportjournalismus und Sportmanagement
Sport – , Event – und Medienmanagement
Media Acting und Moderation

Mediengestalter Bild und Ton
Online – und TV – Journalismus
Unternehmenskommunikation
Wirtschaftskommunikation
Marketing
PR

Businessmanagement

mit
Tourismus – , Hotel – und Eventmanagement
Internationales Hotel – , Resort – und Cruisemanagement




 

Unterrichtete Module

Angewandte Medien

Studienrichtung Media Acting / Rhetorik
Aufbaukurs Media Acting

BA Medien – und Veranstaltungswirtschaft

Präsentationstechniken
Prozess – , Team – und Projektmanagement

Bewerbungscoaching

Kamera – und Mikrofontraining
Stress – Interviews

Grundlagen des Journalismus

Journalistische Darstellungsformen
Journalistische Handlungsrollen

Grundlagenseminare

Camera Acting
Darstellungstechniken im Film

Kommunikation in der Mediengesellschaft

Argumentationstraining
Ausdrucksweise, Ausdruckswille

Leitung Projekttage für Kinder und Jugendliche

Einblicke in die Welt des Theaters
Etüdenseminar, Theatertheorie

Medientraining mit Videofeedback

Schwerpunkt: Interviews für Hörfunk und TV
„Es gilt das telegen gesprochene Wort!“

Personale und soziale Kompetenzen 1 und 2

Gruppen – und Projektarbeit
Führungskompetenz, Umsetzungskompetenz

Moderation und Präsentation

Anmoderationen und Kommentare
Grundlagen Sprache

Schauspielunterricht und Workshops

Einzel – und Gruppenunterricht
Improvisationsseminare

Softskill – Seminare

Kommunikationstraining
Professionelle Präsenz

Spezialkurse

Comedy & Show, Griechische Tragödie
Grundzüge des dionysischen Kultes, des Chores, der Bühne

Sportjournalismus

AC – Assessment Center, Cross Media
Sportmedienproduktion TV Beiträge, Live Berichte

Excurriculare Praxisphasen / Workshops (pdf)

Gesprächsführung und Moderation
Persönliche Selbstdarstellungstechniken
Facetten der Sprech – Modulation
Facetten der Körpersprache
Audio – und Showreel
Bewerbungstraining incl. Unterlagen
Tipps zum Frage – und Antwortverhalten

Projektverantwortliche Dozentin

für das TV – Magazin „Der Weg des Wassers“
Realisierung einer 5 – teiligen Dokumentation
im Auftrag der Fernsehakademie Mitteldeutschland
und Leipzig Fernsehen in Kooperation mit der
Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH

Zweitbetreuerin und Gutachterin

Bewertung und Beurteilung von Bachelorarbeiten

Oliver Stone:
„Natural Born Killers“ – Kritik an Gewalt im Film

Georg A. Romero:
„Night of the living dead“ – Horror oder Gesellschaftskritik?

Kochen mit Tim Mälzer:
Ein Vergleich zwischen öffentlich – rechtlichen und privaten Sendern

Michael Haneke:
Durch Irritation zum Nachdenken vs. Unterhaltungsansatz
Kritische Umgangsweise mit dem Medium Film
anhand von „Das weiße Band“




linie

SPRACHINSTITUTE UND GLOBAL PLAYER

 

Lehrerin und Dozentin für
DaF – Deutsch als Fremdsprache und DaZ – Deutsch als Zweitsprache

GER Stufen A 1 – C 2
Deutsch für den Beruf
Small – und Business Talk
Grammatikkurse
Konversationskurse
Phonetikkurse
Präsentationstraining mit Video Analyse
Bewerbungstraining
Intensivkurse
Gruppenkurse und Einzelcoaching
Exkursionen

1 A Sprachinstitut
educom group – learning for life
F + U Academy of Languages
Inlingua
Kapitel Zwei Sprachinstitut
KERN Training AG
Linguarama
Mentora
MODOLINGO International
Sprachenatelier Berlin
Tandem

Lernstrategien

Kombination explizites / implizites Lernen
Gedächtnisstützend, Mindmaps / Karteikarten
Kognitiv, Wörter um – und beschreiben
Kompensationsstrategien , z.B.:
Ikonische Gesten – Vorstellungsbilder in
verkörperter Form erzeugen
Globales, detailliertes Lesen und Reflektieren
Rollen – , Karten – , Quizspiele / Improvisationen
Online: Recherche, Wörterbuch, Duden, Translator
Allianz
BASF
Bayer
Bombardier
Chrysler Deutschland
Deutsche Bank Risk Center Berlin
Kaufhof
KPMG
Lufthansa
SKF